Bereits im Alter von 11 Jahren stand der Amerikaner Bernie Blanks auf einer Theater Bühne.
Ein Lehrer hatte das Gesangs- und Schauspieltalent entdeckt und so wirkte Bernie Blanks in
seiner Heimatstadt Virginia Beach/Virginia in dem Musical "The Most Happy Fella" mit.

Und wer einmal auf den "Brettern, die die Welt bedeuten" gestanden und erste Bühnenluft
geschnuppert hat, kommt meistens nicht mehr davon los. So ging es auch Bernie Blanks.
Seine berufliche Pläne, nämlich Anwalt zu werden, warf der Amerikaner kurzerhand über Bord
und verließ die Universität mit dem Bachelor of Arts in den Fächern Englische Literatur und
Geschichte, um sich ganz dem Bühnenkunstwerk, sprich dem Musical zu widmen.

Und der Erfolg hat ihm Recht gegeben. In den Staaten wirkte er zunächst in diversen Produktionen wie "West Side Story", "A Chorus Line", "Grease" und vielem mehr mit, ehe er in New York Ende der 80er Jahre für die Australien/Japan-Tournee für Andrew Lloyd Webbers Erfolgsmusical "Starlight Express" verpflichtet wurde.

Nach Beendigung dieser Tournee kehrte Bernie Blanks jedoch nicht in seine Heimat zurück, sondern flog geradewegs nach Deutschland, denn: Die Verantwortlichen von "Starlight Express" in Bochum wollten den jungen Amerikaner auch in ihrem Ensemble haben. Bernie Blanks gehörte zur Originalbesetzung der deutschen Uraufführung des Rollschuhspektakels
und übernahm 1989 die Erstbesetzung der kleinen Dampflok Rusty. Nach einer künstlerischen Schaffenspause kehrte er in der Spielzeit 1992/1993 nochmals auf die Bühne von"Starlight Express" Bochum zurück - natürlich als Dampflok Rusty.


Bis 2001 wirkte Bernie Blanks in diversen Musicals wie  "Shakespeare & Rock'n'Roll", (Berlin), "Grease" (Vereinigten Bühnen Wien, der Tourneeproduktion sowie in Düsseldorf als"Danny", "Roger" und "Johnny Casino") und "Blondel" (Amstetten) mit. Daneben sah man ihn in der Rolle des "Jesus" in Stephen Schwartz' Musical "Godspell" und als "Tabaluga" in dem Maffay-Musical "Tabaluga & Lilli". Zudem kreierte er eigene Liederabende und war ein gern gesehener Gast
auf zahlreichen Musical-Galas.

Danach kehrte der US-Amerikaner in die Staaten zurück, wo er in den Musicals"Miss Saigon", "Pageant", "Chicago", "Radio City Christmas Spectacular" und "Camelot" erfolgreich auf der Bühne stand.

Anfang 2004 kehrte Bernie Blanks jedoch in seine zweite Heimat Deutschland zurück. Hier spielte er zum dritten Mal und überaus erfolgreich bis 2006 die kleine Dampflok Rusty im Bochumer "Starlight Express" und eroberte die Herzen der Zuschauer erneut im Sturm.

Darüber hinaus tourte er 2005 und 2006 mit seiner eigenen Konzertreihe "Another Country" durch Nordrhein-Westfalen und feierte auch
hier gigantische Erfolge.

2007 wirkte er als böser Kater in der Tourneeproduktion "Mein lieber Schwan, Honk" mit und gab in der spanischen Hafenmetropole zusammen mit dem Broadway-Star Brent Barrett das Konzert "Bernstein on Broadway" im "Gran Teatre del Liceu, Barcelona Opera House".

Im Okt 2007 gastierte er mit
"Elegies for Angels, Punks and Raging Queens" einer Benefizveranstaltung zugunsten der Aidshilfe Deutschland im Ebertbad Oberhausen.

Von November 2007 bis Februar 2008 tourte Bernie Blanks erfolgreich mit der Produktion "Musical Hautnah" durch Deutschland und begeisterte zahlreiche Zuschauer.

Im April 2008 gründete Bernie Blanks zusammen mit seinem Management die "Blanks Ehlen Limited". Mit dieser Künstleragentur will er in Zukunft nicht nur Künstler vermitteln, sondern ihnen auch mit Rat und Tat, beispielsweise bei Vertragsverhandlungen, zur Seite stehen.

In Las Vegas war Bernie Blanks im Sommer 2008 als Choreograph und Regiesseur bei der Show "Too darn hot"
- the Golden Age of Broadway- tätig.

"Out of this world" hieß es im Januar 2009 im Ebertbad Oberhausen. Denn: in der Reihe "Musicalstars in Concert"
gastierte Bernie Blanks mit seinem Soloprogramm "Out of this world" in Oberhausen.

Zusammen mit Judith Lefeber trat Bernie Blanks im Oktober 2009 in der Stadthalle von Zwickau auf. Dort fand die "Filmharmonic Night" statt. Begleitet wurde das Duo von der Vogtland Philharmonie. Dirigiert wurde das Orchester von Generalmusikdirektor Stefan Fraas.

Zu Gast in Schloss Sayn in Sayn ( bei Bendorf ) war Bernie Blanks im November 2009. Dort sang er im Rahmen eines Vier-Gänge-Dinners im Festsaal des Schlossrestaurants "Sayner Zeit" u.a. Stücke aus seinem Soloprogramm "Out of this world". Aber auch Lieder aus welbekannten Musicals gehörten zum Programm.

Seit Februar 2010 steht steht Bernie vor der Kamera!
Als Visagist-Experte geht er für die die Beauty-Marke
Bare Escentuals "on Air". Ausgestrahlt werden die Live Sendungen bei QVC - einem der führenden Home-Shopping-Sendern.
 
(Text: Yvonne Rütting)